Neues Hochschulgesetz schafft mehr Bildungschancen

4 Mrz. 2020

Der rheinland-pfälzische Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf hat am Mittwoch gemeinsam mit den Spitzen der Landeshochschulpräsidentenkonferenz den vom Ministerrat beschlossenen Entwurf für das neue Hochschulgesetz vorgestellt. Daniel Stich, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz, begrüßt den Entwurf:

„Die Lebensentwürfe junger Menschen werden auch in Rheinland-Pfalz immer vielfältiger. Ich freue mich, dass unsere SPD-geführte Landesregierung mit dem neuen Hochschulgesetz dafür sorgt, dass die rheinland-pfälzischen Hochschulen dieser Entwicklung noch stärker gerecht werden. Das neue Hochschulgesetz wird Forschung und Lehre in Rheinland-Pfalz in zentralen Aspekten weiter verbessern. Es wird unsere Hochschulen öffnen und modernisieren.“

Dabei freue er sich besonders, dass es künftig mehr Zugangswege an die Universitäten und Hochschulen geben werde, so Stich: „Ich komme selbst aus einer Arbeiterfamilie und war bei uns der erste, der studiert hat. Ich weiß sehr gut, wie schwierig es für junge Menschen aus Nicht-Akademiker-Haushalten ist, den Weg in ein Studium zu finden. Doch der Bildungserfolg darf niemals von der sozialen Herkunft abhängen! Deshalb ist es gut, dass mit dem neuen Gesetz auch beruflich Qualifizierte ein Studium aufnehmen können, ohne erst eine zweijährige Berufstätigkeit nachweisen zu müssen. Außerdem werden duale Studienangebote und Teilzeitstudienangebote erweitert und ausgebaut. Das öffnet für viele Menschen die Türen zu den Hochschulen und ist ein Schritt zu mehr Bildungschancen und mehr Bildungsgerechtigkeit.“

Neben der Öffnung der Hochschulen werden mit dem neuen Hochschulgesetz unter anderem die Förderung des Studienerfolges gestärkt, die Gleichstellung der Geschlechter forciert, den Hochschulen mehr Autonomie gegeben und junge Akademikerinnen und Akademiker bei ihrer Hochschulkarriere gefördert. Zudem werden Studierenden und anderen Mitgliedern der Hochschulen mehr Beteiligungsmöglichkeiten eingeräumt.

Daniel Stich abschließend: „Offener, demokratischer, selbständiger – mit dem neuen Hochschulgesetz stärkt die SPD-geführte Landesregierung unsere Hochschulen für die Zukunft.“

Pressekontakt

Pressekontakt

Timo Haungs

Pressesprecher & Leiter Kommunikation

SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz
Romano-Guardini-Platz 1
55116 Mainz

Tel: +49(0)6131 27061-22
Mobil: +49(0)162 2073667
Fax: +49(0)6131 27061-27

Mail: timo.haungs@spd.de
Internet: http://www.spd-rlp.de

Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen

“Neuwied wäre fast Thüringen 2.0 geworden”

SPD-Generalsekretär Stich: Versuchter Pakt zwischen CDU und AfD ist totaler Dammbruch Der Stadtrat von Neuwied hat heute einen Abwahlantrag gegen Bürgermeister Michael Mang abgelehnt. Der Abwahlantrag war von der CDU-geführten „Papaya“-Koalition im Stadtrat...

mehr lesen