Jusos und SPD starten Nachbarschaftshilfe

16 Mrz. 2020

Angesichts des eingeschränkten öffentlichen Lebens aufgrund der Corona-Epidemie, die insbesondere ältere Menschen und Menschen mit geschwächtem Immunsystem bedroht und einschränkt, haben die Jusos Rheinland-Pfalz und die SPD Rheinland-Pfalz am Montagnachmittag ein Online-Portal zur Nachbarschaftshilfe gestartet. Auf www.nh-rlp.de haben freiwillige Helferinnen und Helfer sowie Hilfebedürftige die Möglichkeit, sich zu vernetzen und für ehrenamtliche Unterstützung zu verabreden.

„In der aktuellen Situation kommt es stärker denn je auf gesellschaftlichen Zusammenhalt und Solidarität an“, so der Juso-Landesvorsitzende Umut Kurt. „Wir als junge Menschen sind in den meisten Fällen von den aktuellen Auswirkungen der Corona-Epidemie nicht so stark betroffen wie ältere Personen, Menschen mit Vorerkrankungen oder auch Familien mit Kindern. Deshalb wollen jetzt viele, die die persönlichen Möglichkeiten dazu haben, ihre Mitmenschen unterstützen – sei es durch Einkäufe, digitale Nachhilfe oder Kinderbetreuung. Mit unserem Online-Portal vernetzen wir Hilfebedürftige und Hilfesuchende.“

SPD-Generalsekretär Daniel Stich ergänzt: „Malu Dreyer hat vollkommen recht, wenn sie sagt: soziale Distanz heißt nicht soziale Kälte. In der jetzigen Ausnahmesituation ist es wichtiger denn je, dass wir diejenigen unterstützen, die unsere Hilfe brauchen. Viele unserer Landtagsabgeordneten und Mitglieder sind bereits jetzt mit Hilfsangeboten unterwegs. Mit unserem Portal zur Nachbarschaftshilfe gehen wir den nächsten Schritt und setzen den Solidaritätsgedanken, der unsere Partei seit jeher leitet, ganz konkret in die Tat um. Das Portal steht allen Helfenden und Hilfesuchenden offen, die sofort tätig werden wollen. Das gilt für SPD-Mitglieder natürlich genauso wie für Menschen ohne Parteibuch oder aus anderen Parteien!“

Das Online-Portal mit dem Titel Nachbarschaftshilfe Rheinland-Pfalz ist unter www.nh-rlp.de ab sofort erreichbar. Alle eingehenden Hilfeangebote und -anfragen werden von den Jusos Rheinland-Pfalz mit Unterstützung der SPD-Landesgeschäftsstelle bearbeitet.

Pressekontakt

Pressekontakt

Timo Haungs

Pressesprecher & Leiter Kommunikation

SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz
Romano-Guardini-Platz 1
55116 Mainz

Tel: +49(0)6131 27061-22
Mobil: +49(0)162 2073667
Fax: +49(0)6131 27061-27

Mail: timo.haungs@spd.de
Internet: http://www.spd-rlp.de

Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen

“Neuwied wäre fast Thüringen 2.0 geworden”

SPD-Generalsekretär Stich: Versuchter Pakt zwischen CDU und AfD ist totaler Dammbruch Der Stadtrat von Neuwied hat heute einen Abwahlantrag gegen Bürgermeister Michael Mang abgelehnt. Der Abwahlantrag war von der CDU-geführten „Papaya“-Koalition im Stadtrat...

mehr lesen