Michael Ebling als Mainzer OB wiedergewählt. In Bingen erreicht Michael Hüttner Stichwahl.

 

Der SPD-Amtsinhaber Michael Ebling hat die Oberbürgermeisterwahl in Mainz gewonnen. Er setzte sich in der heutigen Stichwahl mit 55,2 Prozent der Stimmen durch. Roger Lewentz, Landesvorsitzender der SPD-Rheinland-Pfalz, gratuliert:

„Im Namen des SPD-Landesverbandes Rheinland-Pfalz gratuliere ich Michael Ebling zum Sieg bei der Oberbürgermeisterwahl sehr herzlich! Ein tolles Signal für uns als SPD Rheinland-Pfalz: Sozialdemokratische Politik überzeugt und begeistert. Das gibt uns Schwung für anstehende Aufgaben.“

Das Wahlergebnis sei ein toller Beweis dafür, dass sich gute und verlässliche Arbeit auszahlt, so Lewentz weiter: „Dass Michael Ebling Oberbürgermeister bleibt, ist gut für Mainz und ein Glücksfall für die Menschen. Er hat seine Heimatstadt mit leidenschaftlicher Energie entscheidend vorangebracht und steht wie kein Zweiter für ein solidarisches, gerechtes und erfolgreiches Mainz. Das Wahlergebnis ist ein starker Vertrauensbeweis der Mainzerinnen und Mainzer.“

Auch in Bingen wurde heute gewählt. Im ersten Wahlgang der Oberbürgermeisterwahl wurde SPD-Kandidat Michael Hüttner mit 34,4 Prozent der Stimmen zweitstärkster Bewerber und zwingt damit den amtierenden CDU-OB Thomas Feser in die Stichwahl am Sonntag, 24. November. Roger Lewentz: „Gratulation an Michael Hüttner zum Einzug in die Stichwahl! Bingen braucht dringend einen Wechsel an der Stadtspitze. Dafür ist Michael Hüttner der richtige Mann.“