In diesem Schuljahr werden in Rheinland-Pfalz erstmals alle Vertretungslehrkräfte in den Sommerferien durchbezahlt. Dies hat das Bildungsministerium mitgeteilt. Schon in der Vergangenheit wurden 95 Prozent der Vertretungslehrkräfte in Rheinland-Pfalz in den Sommerferien durchbezahlt und lediglich jene, die im neuen Schuljahr keinen neuen Vertrag hatten, nicht. Das ändert sich nun, sodass alle Lehrkräfte auch in den Sommerferien durchbezahlt werden. Der rheinland-pfälzische SPD-Generalsekretär Daniel Stich begrüßt die Neuregelung:

„Über 90 Prozent des Unterrichts an rheinland-pfälzischen Schulen wird durch verbeamtete oder unbefristet beschäftigte Lehrkräfte mit Planstelle erteilt. Vertretungslehrkräfte sind die Ausnahme. Unter den Vertretungslehrerinnen und Vertretungslehrern gab es einen kleinen Teil, der bislang nicht in den Sommerferien durchbezahlt wurde. Diese Praxis war unwürdig und sorgte verständlicherweise für viel Unsicherheit bei den Betroffen. Ich danke der SPD-geführten Landesregierung und Bildungsministerin Stefanie Hubig, dass dieser Missstand nun behoben ist. Die SPD steht für einen ordentlichen Umgang mit allen Lehrerinnen und Lehrern im Land. Damit unterscheiden wir uns deutlich von der grün-schwarzen Landesregierung in Baden-Württemberg, die an Entlassungen über die Sommerferien festhält.“