Zum neuen Schuljahr 2018/2019 werden heute in Rheinland-Pfalz 35.430 Erstklässlerinnen und Erstklässler eingeschult. Das sind rund 500 ABC-Schützen mehr als noch zum letzten Schuljahresstart. Ihnen und ihren Familien wünscht der SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz alles Gute und viel Erfolg für die schulische Zukunft.

Daniel Stich, Generalsekretär der SPD-Rheinland-Pfalz, erklärt:

„Auch für meinen Sohn und meine Familie ist dieser Tag heute etwas ganz Besonderes. Deshalb bin ich froh, dass die Rahmenbedingungen für die ABC-Schützen in Rheinland-Pfalz so gut sind. Viele Bundesländer kämpfen schon seit Jahren mit einem stetig wachsenden Lehrermangel. Bei uns sitzen auch zum neuen Schuljahr wieder auf allen Planstellen an den Grundschulen, sowie den Gymnasien, Integrierten Gesamtschulen und Realschulen Plus voll ausgebildete Lehrkräfte. Das ist ein Erfolg guter, sozialdemokratischer Politik. Die Lernbedingungen für die Kleinen sind damit ideal, auch weil Rheinland-Pfalz die kleinsten Klassen bundesweit hat und fast 80 Prozent aller Schulen ein Ganztagsangebot anbieten. Als Eltern wissen wir unsere Kinder hier in guten Händen.

Und auch die rund 41.000 hauptamtliche Lehrerinnen und Lehrer in Rheinland-Pfalz schätzen die guten Arbeitsbedingungen. Das SPD-geführte Bildungsministerium hat sich für die Erhöhung der Beamtenbesoldung eingesetzt, Feriendurchbezahlung und Ganzjahreseinstellungen ermöglicht und sorgt dafür, dass die Planstelle die Regel ist. Das macht sich deutlich bemerkbar, erkennt auch die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft. Immer weniger Lehrer wandern der GEW zufolge in andere Länder ab. Das bestätigt uns: Rheinland-Pfalz ist ein gutes Bildungsland, indem Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen, Schüler und ihre Eltern sich wohl fühlen.“