In Kandel haben Anhänger der rechten Szene fremdenfeindliche Demonstrationen abgehalten. Internet-Videos zeigen, wie der rheinland-pfälzische AfD-Landtagsabgeordnete Damian Lohr, Bundesvorsitzender der AfD-Jugendorganisation „Junge Alternative“, gemeinsam mit dem Block der völkischen und rassistischen „Identitären Bewegung“ aufmarschiert. Hierzu erklärt Daniel Stich, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz:

„Durch den gemeinsamen Aufmarsch des Landtagsabgeordneten Damian Lohr mit den Rechtsextremen der ‚Identitären Bewegung‘ erreicht die Radikalisierung der AfD in Rheinland-Pfalz eine neue Stufe. Ich erwarte jetzt eine klare Stellungnahme des Landesvorsitzenden Uwe Junge: Bekennen Sie sich zur Verbrüderung Ihrer Partei mit den völkischen Rassisten? Handelt es sich wieder einmal um eine bewusste Grenzüberschreitung? Oder verurteilen Sie die Aktion von Herrn Lohr?“

Durch die Vorkommnisse in Kandel entferne sich die AfD noch weiter vom demokratischen Parteienspektrum, so Stich weiter: „Bundesweit erleben wir in den zurückliegenden Wochen und Monaten eine immer stärker werdende Radikalisierung der AfD. Davon zeugt nicht zuletzt die neue Kooperationsbereitschaft mit PEGIDA in Sachsen. Die Vorkommnisse in Kandel haben aber mit Blick auf die AfD Rheinland-Pfalz eine ganz neue Qualität. Offenbar scheut man in Uwe Junges Truppe nicht einmal mehr den offenen Schulterschluss mit rechtsextremen Vereinigungen.“

Ein Video, das Damian Lohr, MdL mit dem Block der „Identitären Bewegung“ in Kandel zeigt, gibt es auf Twitter (hier klicken).