Zum Abschluss des Bundestagswahlkampfes kündigt Daniel Stich, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz, einen 72-Stunden-Schlussspurt an:

„Die Zahl der unentschlossenen Wähler ist in diesem Bundestagswahlkampf so hoch wie nie zuvor. Deshalb werden wir bis zur letzten Minute noch einmal alles in die Waagschale werfen, was die SPD zu bieten hat.

In den vergangenen Wochen und Monaten haben wir in ganz Rheinland-Pfalz an Türen geklopft, waren präsent und mit den Menschen im direkten Gespräch. Bis Sonntag wollen wir die Zahl von 150.000 knacken! Wir waren schon immer die rheinland-pfälzische Partei, die den aufsuchenden Wahlkampf groß gemacht hat. Unsere Erfolge der Vergangenheit haben wir in diesem Wahlkampf noch einmal selbst übertroffen. Wir sind das Original. Wir sind die Tür-zu-Tür Partei in Rheinland-Pfalz.

Aber nicht nur das: Mit rund 500 Infoständen, roten Marktfrühstücken und Bürgerfesten im ganzen Land werden die Genossen vor Ort in den letzten Tagen noch einmal um die Erststimmen für unsere starken Direktkandidaten in den 15 Wahlkreisen und um die Zweitstimme für die SPD kämpfen. Wir lassen nicht locker und machen noch einmal deutlich, dass wir in Deutschland vor allem eines brauchen: Mehr Gerechtigkeit! Dafür steht die SPD in Rheinland-Pfalz und im Bund. Wir nehmen vor allem Familien sowie kleinere und mittlere Einkommensklassen in den Blick.

Auch digital geben wir bis Sonntag Vollgas. Die Kampa im Willy-Brandt-Haus ist 72 Stunden lang besetzt. Keine Frage der Bürgerinnen und Bürger soll unbeantwortet bleiben. Antworten gibt es per Telefon-Hotline 030-25991-500, via Email und über die Social-Media-Kanäle. Und das rund um die Uhr.

Der Landtagswahlkampf hat uns gelehrt: Die Hühner werden abends gezählt!“