Sicherer Listenplatz als Dank?

23 Mrz. 2017

Die CDU bemüht sich, die Mauss-Spendenaffäre vom Tisch zu wischen. Dabei werden immer neue Details bekannt.

Dazu Daniel Stich, Generalsekretär der SPD Rheinland-Pfalz:

„Wie wenig Problembewusstsein bis heute in der rheinland-pfälzischen CDU und bei Frau Klöckner da ist, zeigte sich jüngst beim Listen-Parteitag der CDU. Platz 2 der Liste für die Bundestagswahl ging an Peter Bleser. Im November musste er als Schatzmeister seinen Hut nehmen und als Dank gibt es jetzt den sicheren Einzug in den Deutschen Bundestag? Das ist wieder einmal Beweis für das fehlende Krisenmanagement von Frau Klöckner.

Und auch wenn Frau Klöckner versucht, die Spendenaffäre möglichst schnell abzuschütteln. Sowohl der Gerichtsprozess um Spender Werner Mauss, als auch die nun bekanntgewordenen drohenden Strafzahlungen in Höhe von mehreren hunderttausend Euro sprechen dafür, dass noch einige Details im Verborgenen schlummern.

Die CDU-Mitglieder werden sich sicher freuen, wenn das Parteigeld künftig nicht für politische Zwecke zur Verfügung steht, sondern wenn damit die Machenschaften beim Umgang mit Spenden finanziert werden müssen.“

Pressekontakt

Pressekontakt

Timo Haungs

Pressesprecher & Leiter Kommunikation

SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz
Romano-Guardini-Platz 1
55116 Mainz

Tel: +49(0)6131 27061-22
Mobil: +49(0)162 2073667
Fax: +49(0)6131 27061-27

Mail: timo.haungs@spd.de
Internet: http://www.spd-rlp.de

Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen