AfA-Pressemitteilung zum Koalitionsvertrag

22 Apr. 2016

In Rheinland-Pfalz haben SPD, FDP und Grüne die Koalitionsvereinbarung getroffen. Die erfolgreiche sozialpartnerschaftliche Zusammenarbeit in Rheinland-Pfalz soll fortgeführt und die Mitbestimmungskultur zwischen Unternehmen und Betriebsräten weiterhin unterstützt werden. Die Stärkung des Tarifvertragssystems und die Erhöhung der Tarifbindung haben sich die Koalitionspartner genauso auf die Agenda gesetzt wie den Ausbau der Mitbestimmung auf Betriebs- und Unternehmensebene.

„Es ist gut für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in diesem Land, dass die zukünftige Koalition sich eindeutig zur Mitbestimmung, zu Tarifverträgen und zu fairen Arbeitsbedingungen ausspricht und gleichzeitig prekärer Beschäftigung und Dumpinglöhnen eine klare Absage erteilt“, so AfA-Landesvorsitzender Michael Jung, in einer ersten Stellungnahme.

Laut Koalitionsvertrag wollen SPD, FDP und Grüne insbesondere prekäre Beschäftigung eindämmen und sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse mit fairen Löhnen fördern. Der Grundsatz gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit ist von großer Bedeutung und soll auch für Zeit- und Leiharbeitsverhältnisse gelten.

Die AfA Rheinland Pfalz unterstützt die getroffene Absicht, den Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen zu beseitigen und für den rheinland-pfälzischen Arbeitsmarkt einen sicheren ordnungspolitischen Rahmen zu schaffen.

Pressekontakt

Pressekontakt

Timo Haungs

Pressesprecher & Leiter Kommunikation

SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz
Romano-Guardini-Platz 1
55116 Mainz

Tel: +49(0)6131 27061-22
Mobil: +49(0)162 2073667
Fax: +49(0)6131 27061-27

Mail: timo.haungs@spd.de
Internet: http://www.spd-rlp.de

Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen

SPD verschiebt ordentlichen Landesparteitag auf 2021

Die SPD Rheinland-Pfalz verschiebt ihren ursprünglich für den 31. Oktober in der Halle 45 in Mainz geplanten ordentlichen Landesparteitag auf das kommende Jahr. Darauf verständigte sich der SPD-Landesvorstand am Donnerstag. „Gerne hätten wir unseren Landesparteitag...

mehr lesen