Jens Guth gratuliert Julia Klöckner zur Unwort-Wahl

12 Jan. 2016

SPD-Generalsekretär Guth: Unwort des Jahres „Gutmensch“ nicht mehr benutzen

„Die Jury hat die richtige Wahl getroffen. Wer Menschen, die sich durch Empathie, Hilfsbereitschaft und Toleranz hervortun, pauschal diffamiert, versündigt sich an unseren Grundwerten. In Rheinland-Pfalz wird der Ausdruck leider nicht nur im rechtsextremen Spektrum, sondern auch von der CDU-Spitzenkandidatin Klöckner regelmäßig genutzt, um unsere Gesellschaft zu spalten. Frau Klöckner kennt keine Scham, wenn es darum geht, mit populistischen Parolen auf dem Rücken von Flüchtlingen und Helferinnen und Helfern ihren Wahlkampf voranzutreiben. Indem sie sich des herabwürdigenden Vokabulars von Pegida und AfD bedient, fischt sie bewusst nach Stimmen am rechten Rand. Gleichzeitig stößt sie alle vor den Kopf, die sich ehrenamtlich für andere engagieren. Dies sollte sie spätestens jetzt endgültig einstellen und ihre Wortwahl grundsätzlich zu überdenken.“

Pressekontakt

Pressekontakt

Jannik Nasz

Pressesprecher & Leiter Kommunikation
Tel: +49(0)6131 27061-23
Mobil: +49(0)172 6123577
Mail: jannik.nasz@spd.de

SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz
Romano-Guardini-Platz 1
55116 Mainz

Internet: http://www.spd-rlp.de

Aktuelle Meldungen

Aktuelle Meldungen

Ruland begrüßt „historischen Schuldenschnitt“

Landtag beschließt Schuldenübernahme: Rund drei Milliarden Euro für rheinland-pfälzische Kommunen Der rheinland-pfälzische Landtag hat beschlossen, die Kommunen im Land um rund drei Milliarden Euro zu entlasten. „Mit diesem historischen Schuldenschnitt gewinnen unsere...

mehr lesen

10 Jahre Malu – 75 Jahre SPD in Rheinland-Pfalz

Rheinland-pfälzische SPD feiert bei ihrem Jahresauftakt in Mainz gleich zwei Jubiläen Wenn der 75. Geburtstag der rheinland-pfälzischen SPD auf das zehnjährige Amtsjubiläum von Ministerpräsidentin Malu Dreyer fällt, muss groß gefeiert werden. Über 300 Gäste aus...

mehr lesen